Bei Husten, Schnupfen, Heiserkeit

16. März 2019

Advertorial | Bei nasskalter Witterung nimmt im Kälberstall auch die Anfälligkeit für Erkältungskrankheiten zu. Neben konsequenten Vorbeugemaßnahmen wirken Ergänzungsfuttermittel wie Crystalyx Mentholyx mit ätherischen Ölen positiv auf die Energie- und Nährstoffversorgung der Kälber und können dazu beitragen, Atemwegserkrankungen ernährungsphysiologisch vorzubeugen. Crystalyx-Produktmanager Gerald Krabbe erläutert, wie die Leckmasse wirkt und warum die neue Rezeptur weitere Vorteile bringt.

Hinter dem Namen Crystalyx Mentholyx verbirgt sich ein bewährtes energiereiches Ergänzungsfuttermittel zum Lecken für Kälber, aber auch für Schafe.

Milchpur: Bis zu 25 Prozent der Kälber erkranken in der Tränkephase an Atemwegserkrankungen. Wie hoch ist der finanzielle Verlust?

Krabbe: Der finanzielle Verlust ist enorm. Er kann je Erkrankungsfall bei einem leichten Verlauf 90 Euro und bei einem schweren Verlauf bis zu 230 Euro betragen.

Milchpur: Warum sind Kälber besonders anfällig für Atemwegserkrankungen?

Krabbe: Aus anatomischen Gründen verfügen Kälber über enge obere Atemwege. Die Rinderlunge ist stark verlappt und im Verhältnis zur Körpermasse sehr klein. Dies führt zu einer grundsätzlich höheren Anfälligkeit. Zudem schwächen Stressfaktoren die körpereigene Abwehr, wie beispielsweise Überbelegung, schlechtes Stallklima oder ein mangelhafter Immunschutz (schlechte Biestmilch-Qualität).

Milchpur: Wie können Erkrankungen vorgebeugt werden?

Krabbe: Folgende Faktoren sollten optimiert werden, um Erkrankungen vorzubeugen: Biestmilch- und Fütterungsmanagement, Stallhygiene, also Grundreinigung und Desinfektion, Umwelt wie Stallklima, Besatzdichte und Stressreduktion sowie Tiergesundheit mit Impfungen und Quarantäne für Zukaufstiere. Zusätzlich ist es empfehlenswert, Crystalyx Mentholyx im Kübel zur freien Verfügung aufzustellen.

Milchpur: Was ist Mentholyx?

Krabbe: Hinter dem Namen Crystalyx Mentholyx verbirgt sich ein bewährtes energiereiches Ergänzungsfuttermittel zum Lecken für Kälber und Schafe. Besonders in der kalten Jahreszeit regt Mentholyx das Immunsystem an und unterstützt die Atemwege. Die durchschnittliche Aufnahme von Crystalyx Mentholyx beträgt bei Kälbern, Schafen und Ziegen etwa 35 bis 50 Gramm je Tier und Tag.

Milchpur: Anstelle von Bierhefe enthält Mentholyx nun spezifische Hefezellwandbestandteile. Warum?

Krabbe: Genauer gesagt enthält Mentholyx nun spezifische Hefezellwandbestandteile mit hohen Gehalten an Mannan-Oligosacchariden. Diese helfen, Erreger bzw. Toxine im Darm zu binden und unterstützen so das Immunsystem. Darüber hinaus werden wichtige Immunzellen, die für das Erkennen von Krankheitserregern wichtig sind, stimuliert.

Mentholyx enthält Menthol und Eukalyptus und sorgt für „frischen Wind im Stall“. Diese ätherischen Öle unterstützen die Atemwege und haben sich seit Jahren bewährt.

Milchpur: Warum wird in der neuen Rezeptur auf Sojaschrot verzichtet?

Krabbe: In der neuen Rezeptur wird Sojaschrot durch dehydrierte Melasse ersetzt, wodurch der Energiegehalt (Zuckergehalt) und somit die Schmackhaftigkeit des Produktes steigt.

Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es bei:
Gerald Krabbe
Telefon 0251/682-89229,
gerald.krabbe@ crystalyx.de oder
online unter www.crystalyx.info.

Beitag teilen: |

Partner

Newsletter

Abonnieren Sie unsere Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden, bei den Themen, die Sie interessieren!

Zur Anmeldung:

Stellenmarkt

Zurzeit gibt es hier keine Einträge.

mehr …