Weichenstellung der Gmundner Molkerei eGen beschlossen

14. November 2022

Seit 2021 werden am Standort in Gmunden (OÖ) bereits Pasta Filata aus mittlerweile 100 Mio. kg Rohmilch pro Jahr durch die Firma Jäger verarbeitet. Bei der 85. Generalversammlung der Gmundner Molkerei eGen wurde nun der Zusammenschluss zur Gemeinschaftsmolkerei mit dem Milchwerk Jäger beschlossen.

vlnr: Obmann der Gmundner Molkerei Hannes Trinkfass, Milchwerk-Jäger-Eigentümer Hermann Jäger und Vorstandsmitglied Markus Gebetsberger. Foto: Gmundner Molkerei eGen

3.000 Milchlieferanten liefern an die Gemeinschaftsmolkerei – 361 davon aus Niederösterreich. 800 Mio. Liter Rohmilch werden nun an beiden Standorten verarbeitet. 800 MitarbeiterInnen sind beschäftigt. Der Obmann der Gmundner Molkerei eGen Hannes Trinkfass: „Mit dem Beschluss in der Generalversammlung 2022 wurde der Weg für ein gemeinsames Unternehmen freigegeben. Das gemeinsame Verständnis einer Verantwortung über Generationen hat auch die Verhandlungen mit dem Team von Jäger geprägt.“ Beide Unternehmen bringen Erfahrungen bei der Käseproduktion mit ein. Jäger gilt als Pasta Filata-Spezialist und ergänzt das Sortiment um eine Vielzahl an Mozzarella-Produkten. Mit einem Exportanteil von 80 % bringt Jäger auch eine weitere Stärkung durch internationale Verbindungen ein.

Beitrag teilen: |

Partner

Newsletter

Abonnieren Sie unsere Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden, bei den Themen, die Sie interessieren!

Zur Anmeldung: