Kryptosporidien bekämpfen – aber richtig!

Kryptosporidien bekämpfen – aber richtig!

Die Problematik mit Kryptosporidiendurchfällen bei Kälbern hat in den letzten Jahren dramatisch zugenommen. Der Durchseuchungsgrad ist hoch und wird je nach Quelle mit 70 bis 100 % angegeben. Ob es zu Krankheitserscheinungen kommt, hängt vom Keimdruck und den... mehr lesen
Innovative Fliegenfalle

Innovative Fliegenfalle

Der niederländischer Milchviehbetrieb Verhoef hat eine innovative Fliegenfalle getestet. Die ursprünglich aus Australien stammende Fliegenfalle ist ein dunkler, etwa 6 m langer Tunnel mit kleinen Lichtlöchern im Dach, der am Treibgang zwischen Stall und Weide... mehr lesen
Euterentzündungen bei Kalbinnen und Trockensteher

Euterentzündungen bei Kalbinnen und Trockensteher

Die Sommermastitis verursacht bei Kalbinnen und Trockensteher eine schmerzhafte Euterentzündung. Für den Tierhalter bedeutet sie einen großen wirtschaftlichen Schaden, da meist Drei-Strich-Kühe die Folge sind. Übertragen wird der Erreger oft durch Fliegen.

mehr lesen
Bei Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Bei Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Advertorial | Bei nasskalter Witterung nimmt im Kälberstall auch die Anfälligkeit für Erkältungskrankheiten zu. Neben konsequenten Vorbeugemaßnahmen wirken Ergänzungsfuttermittel wie Crystalyx Mentholyx mit ätherischen Ölen positiv auf die Energie- und Nährstoffversorgung der Kälber und können dazu beitragen, Atemwegserkrankungen ernährungsphysiologisch vorzubeugen.

mehr lesen
Eutergesundheit in Bayern: Welche Themen sind aktuell?

Eutergesundheit in Bayern: Welche Themen sind aktuell?

Gesunde Kühe sind das A&O in jedem Milchviehbetrieb. Die Eutergesundheit spielt dabei sowohl für die Kuh als auch für das Lebensmittel Milch eine ganz entscheidende Rolle. Welche Themen bewegen aktuell den bayerischen Eutergesundheitsdienst? Wir haben dazu bei Fachabteilungsleiterin Dr. Ulrike Sorge nachgefragt.

mehr lesen
Verödung von Hornanlagen

Verödung von Hornanlagen

Fakt ist: In den ersten zwei Lebenswochen der Kälber lässt sich das Hornwachstum dauerhaft und weitgehend stressfrei verhindern – mit dem Veröden der Hornanlagen bei gleichzeitiger Sedierung (Beruhigung) und Schmerzmittel-Gabe. Der Tiergesundheitsdienst Bayern e.V. zeigt anhand von Fotos wie ein schonendes Veröden funktionieren kann.

mehr lesen
„Größte Gefahr durch Rinder selbst!“

„Größte Gefahr durch Rinder selbst!“

Thema Biosicherheit: Auch an den Rindern- bzw. Milchviehhaltern wird die zunehmende Forderung, mehr für den Schutz des eigenen Bestandes zu tun, nicht vorbeigehen.
Ein Gespräch mit dem Leiter des Tiergesundheitsdienstes Bayern, Dr. Andreas Randt.

mehr lesen
Nabelbruch beim Kalb – was tun?

Nabelbruch beim Kalb – was tun?

Kleine Kälber sind sehr empfindlich, sie reagieren schneller und heftiger auf Krankheitserreger als erwachsene Kühe. Das Immunsystem ist noch nicht ausgereift ist. Eine hohe Erkrankungsrate im Kälberalter schränkt die Überlebenschancen und damit die Nutzungsdauer der späteren Milchkühe sehr ein. Auch ein Nabelbruch und Nabelentzündungen sollten möglichst vermieden werden.

mehr lesen
Stress macht Kälber krank!

Stress macht Kälber krank!

Stress kann von uns Menschen positiv, aber auch negativ wahrgenommen werden. Jedoch wird erhöhter Stress bei uns Menschen auch als Risikofaktor für Erkrankungen beschrieben. Dass dies bei Kälbern ebenfalls so ist und welche physiologischen Reaktionen Stress bewirkt, wird nachfolgend erläutert.

mehr lesen