Bei Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Bei Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Advertorial | Bei nasskalter Witterung nimmt im Kälberstall auch die Anfälligkeit für Erkältungskrankheiten zu. Neben konsequenten Vorbeugemaßnahmen wirken Ergänzungsfuttermittel wie Crystalyx Mentholyx mit ätherischen Ölen positiv auf die Energie- und Nährstoffversorgung der Kälber und können dazu beitragen, Atemwegserkrankungen ernährungsphysiologisch vorzubeugen.

mehr lesen
Verödung von Hornanlagen

Verödung von Hornanlagen

Fakt ist: In den ersten zwei Lebenswochen der Kälber lässt sich das Hornwachstum dauerhaft und weitgehend stressfrei verhindern – mit dem Veröden der Hornanlagen bei gleichzeitiger Sedierung (Beruhigung) und Schmerzmittel-Gabe. Der Tiergesundheitsdienst Bayern e.V. zeigt anhand von Fotos wie ein schonendes Veröden funktionieren kann.

mehr lesen
Nabelbruch beim Kalb – was tun?

Nabelbruch beim Kalb – was tun?

Kleine Kälber sind sehr empfindlich, sie reagieren schneller und heftiger auf Krankheitserreger als erwachsene Kühe. Das Immunsystem ist noch nicht ausgereift ist. Eine hohe Erkrankungsrate im Kälberalter schränkt die Überlebenschancen und damit die Nutzungsdauer der späteren Milchkühe sehr ein. Auch ein Nabelbruch und Nabelentzündungen sollten möglichst vermieden werden.

mehr lesen
Stress macht Kälber krank!

Stress macht Kälber krank!

Stress kann von uns Menschen positiv, aber auch negativ wahrgenommen werden. Jedoch wird erhöhter Stress bei uns Menschen auch als Risikofaktor für Erkrankungen beschrieben. Dass dies bei Kälbern ebenfalls so ist und welche physiologischen Reaktionen Stress bewirkt, wird nachfolgend erläutert.

mehr lesen
Kälberdurchfall vorbeugen

Kälberdurchfall vorbeugen

Kälberdurchfall in den ersten Lebenstagen gehört mit bis zu 50 % zu den häufigsten Ursachen für Kälberabgänge. Das gefährdet den Nachzuchterfolg durch direkte Verluste und kann je nach Schwere des Falles zusätzliche Aufzuchtkosten von ca. 100 bis 250 EUR pro Kalb mit sich bringen.

mehr lesen