Cottage cheese – ernährungsbewusster Frischkäsegenuss

23. November 2022

Cottage cheese ist eine Frischkäsesorte. Die ebenfalls geläufigen Bezeichnungen „Landfrisch“ oder „Hüttenkäse“ sind allerdings eingetragene Marken von Unternehmen. Jedenfalls ist er ein hochwertiges Milchprodukt, insbesondere für ernährungsbewusste Menschen.

Cottage cheese ist auch unter “Hüttenkäse”, “Landfrisch-Käse” oder “Löffelkäse” bekannt. Foto: AMA Marketing

Was ist Cottage cheese?

Besonderes Kennzeichen des Cottage cheese ist seine körnige Struktur, weswegen er auch als körniger Frischkäse bezeichnet wird. Sein Geruch und Geschmack ist typischerweise rein und mild-säuerlich. Da Cottage cheese einen hohen Proteingehalt und einen relativ niedrigen Fett- und Kohlenhydrategehalt aufweist, wird er gerne bei verschiedenen Diätformen oder als Sportler-Nahrung eingesetzt. Genossen kann dieser Frischkäse in verschiedenen Gerichten werden, sowohl pur, als auch als Brotaufstrich, in Salatsoßen oder in süßen Varianten mit Früchten.

Wie entstehen beim Cottage cheese die runden Körnchen?

Der Ausgangsstoff ist pasteurisierte Magermilch. So wird also die Rohmilch zuerst zentrifugiert, dabei wird die Milch in Rahm (hauptsächlich Milchfett) und Magermilch getrennt. Anschließend wird die Magermilch erhitzt, damit die unerwünschten Keime abgetötet werden. Mit Hilfe von Säureweckern (Milchsäurebakterien) und gegebenfalls Lab wird der ph-Wert stark abgesenkt und die Milch wird dickgelegt. Nachdem die Milch geronnen ist (bei reiner Säuregerinnung und etwa 23°C nach etwa 18 Stunden), wird die sogenannte Gallerte vorsichtig geschnitten. Dabei sollen regelmäßige Würfel von 5-10 mm entstehen. Da es sich um einen sehr weichen Bruch handelt, wird sehr schonend gerührt und der Bruch sehr langsam auf etwa 60°C nacherwärmt. Nach diesem Prozess hat der Bruch bereits durch das Entmolken, Rühren und Erwärmen seine runde Form. Nun wird der Bruch gewaschen. Dabei wird die ausgetretene Molke vollständig abgesaugt und mit Wasser mit stark fallender Temperatur ersetzt. Dieser Vorgang wird dreimal wiederholt. Vollendet wird der Cottage cheese in dem je nach gewünschter Geschmacksnote entweder Süßrahm oder gesäuerter Rahm zugesetzt wird. Bei diesem Schritt können auch Salz, Kräuter, Gemüse oder Trockenfrüchte beigemischt werden.

Kochen mit Cottage cheese

Mit Cottage cheese lassen sich sowohl warme als auch kalte Speisen zubereiten. Im Internet findet man wunderbare Rezepte, um in aller Kürze ein herrliches Gericht zu zaubern.

DI Romana Schneider, MSc, BEd

Beitrag teilen: |

Partner

Newsletter

Abonnieren Sie unsere Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden, bei den Themen, die Sie interessieren!

Zur Anmeldung: