Erfolgreiche Rindernightshow in Rückholz Höhen

31. August 2022

Am Samstag fand die Rindernightshow des Jungzüchterclub Füssen statt. 24 heiß motivierte Jungzüchter formten sich zu einem Organisationsteam zusammen. Somit konnten alle Abläufe wie die Schau, die Messestände, Verpflegung, Aftershowparty oder die Rinderaufstallung bis ins letzte Detail organisieren werden.

Startschuss war um 14 Uhr mit dem Kälbervorführwettbewerb, hier wurden drei Gruppen von Sarah Fackiner aus Nordhessen gerichtet. Darüber hinaus hatte Sie die Ehre, die drei schönsten Stalltafeln zu bewerten. Die besten Vorführer wurden Lydia Brunner, Hopferau; Rosalie Lang, Halblech und Sarah Guggenmos, Görisried. Mit freudigen Augen erhielt hier jedes Kind eine Urkunde und eine Schelle, die vom Zuchtverband ProRind gesponsort wurden. Für die drei Gewinner beim Stalltafelwettbewerber hielt jeder Gewinner ein Brettspiel. Während dieses Spektakels turnten andere Kinder in der Hüpfburg umher und ihre Eltern genossen das Ambiente mit einem Getränk vom Pilswagen, Kaffee und Kuchen oder an den inforeichen Messeständen, die sich in der Reihe repräsentierten.

Am Abend war der Startschuss für die Rindernightshow 2022. Trotz starkem Regenschauer, liesen sich die Jungzüchter nicht unterkriegen und reagierten blitzschnell. Ein kleineres Zelt diente als trockene Transportmöglichkeit von den Stallungen zum Schauring. Somit kamen alle Rinder trocken im Schauring an und konnten sich von der besten Seite zeigen. Pünktlich um 18:30 Uhr zogen die ersten Rinder in den Ring. Hier beäugte Manuel Klimmer aus St. Anton im Tirol die Tiere und Sarah Fackiner achtete auf das Vorführen und Präsentieren der Teilnehmer. Jeweils drei Gruppen der Rassen Holstein, Braunvieh Junior und Senior zeigten sich von ihrer besten Seite, bis die einzige Gruppe Jersey mit dem Finale startete. Spannende Musik und spezielle Lichteffekte untermalten diesen Moment, hier entschied sich der Preisrichter für Budjon Vail Give Away von „Schauteam and partners“, dies ist eine Gruppe aus fünf motivieren Jungzüchter aus dem Füssener Gebiet. Reserve wurde die Vollschwester Budjon Joel Glamorous vom Betrieb Pröbstl Tobias, Peiting.

Bei den Junior Rinder der Rasse Braunvieh konnte sich Benders-Tochter Lolly und Brice-Tochter Lotto, beide vom Betrieb Stockingen Dairy, Halblech, den Championtitel, sowie den Reservetitel holen. Drauf folgten die Holstein Rinder, wo sich Manuel Klimmer für die GS Romy vom Betrieb Gumbold und kührte die MOX Supreme Red von Lena Guggemos zum Reserve Champion.

Die Championwahl der Braunvieh Senior Tieren war ein doppelter Heimsieg, denn der Betrieb Guggemos GbR gewann mit Heachars Barca Ginger und Heachars Holdrio Irina. Das Vorführfinale konnte Rupert Wenger für sich entscheiden, dicht gefolgt von Tobias Guggemos. Zum Abschluss krönte die Wahl des Supreme Champion den Abend, denn hier zogen die vier besten Rinder auf einem roten Teppich in den Ring. Mit tosendem Apllaus klatsche der Preisrichter das Rind Lolly vom Betrieb Stockingen Dairy ab. Ein riesiger Pokal, eine Siegerdecke und viele Glückwünsche beglückwünschten das Tier und ihre Besitzer.

Als das letzte Foto geschossen wurde und das Tier den Ring verlassen hat, räumten die Jungzüchter das Sägemehl und die Deko in kürzester Zeit beiseite und die Aftershowparty mit DJ Nick Henkel war eröffnet. Auch hier haben sich die Jungzüchter etwas einfallen lassen. Als Besonderheit gab es einen Futterschieber der Firma Lely, auf dem das Freibier durch die Halle gefahren wurde. Dieser Lely Juno war unter den Organisatoren als „Layla“ bekannt. Des Weiteren gab es noch mehrere Showeinlagen von zwei Gogotänzerinnen, die auf den vorgefertigten Stehtischen tanzten.

Die Füssener Jungzüchter bedanken sich an dieser Stelle nochmal bei allen Helfern, Beschicker, Sponsoren und Hauptsponsoren Lely Center Baisweil und Kiosk Illasbergsee.

Beitrag teilen: |

Partner

Newsletter

Abonnieren Sie unsere Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden, bei den Themen, die Sie interessieren!

Zur Anmeldung: