Alpenküche neu interpretiert

29. Juni 2019

Alpenküche liegt im Trend. Kein Wunder – verkörpert sie doch alles, wonach Verbraucher heute suchen: Authentische Gerichte aus hochwertigen Zutaten. Wer in Sachen Qualität auf Nummer Sicher gehen will, greift zu Produkten, die mit einem europäischen Gütesiegel gekennzeichnet sind. Gerade die Alpenregion Südtirol bietet hier eine reiche Auswahl: So garantiert beispielsweise die „geschützte Ursprungsbezeichnung“ (g.U.) beim Stilfser Käse, dass er in der Herkunftsregion und ausschließlich mit Milch von Südtiroler Bergbauernhöfen hergestellt wird. Die „geschützte geografische Angabe“ (g.g.A.) von Südtiroler Apfel und Speck dokumentiert, dass mindestens ein Produktionsschritt nach festgelegten Kriterien in der Herkunftsregion erfolgt und die Erzeugnisse über eine spezifische Eigenschaft mit Südtirol verbunden sind. Somit kommen die entsprechend gekennzeichneten Lebensmittel sozusagen aus der Region auf den Tisch und stehen für authentischen Genuss, der rückverfolgbar ist.
Die drei Südtiroler Spezialitäten lassen sich jedoch nicht nur einzeln genießen, sondern auch hervorragend kombinieren – beispielsweise bei einem neu interpretierten Schweinefilet:

Schweinefilet mit Stilfser Käse, Südtiroler Speck und Äpfeln
Schwierigkeitsgrad: mittel – Zubereitung: 25 Minuten

Zutaten für 4 Personen
600 g Schweinefilet
100 g Stilfser g.U. Käse
100 g Südtiroler Speck g.g.A., in dünne Scheiben geschnitten
500 g Kartoffeln, geschält
2 Südtiroler Äpfel g.g.A. (aromatisch und mit wenig Säure, zum Beispiel der Sorte Pinova), geschält und entkernt
4 Frühlingszwiebeln
Thymian, Lorbeerblatt
70 ml Sahne
50 ml Milch
Samenöl
Butter
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Käsesauce: In einem kleinen Topf Sahne, Milch und Lorbeerblätter aufkochen lassen, den Stilfser Käse dazugeben und mit einem Pürierstab pürieren. Achtung: Die Sauce darf nicht kochen!
Kartoffelrösti: Kartoffeln in dünne Streifen schneiden, in eine Schüssel geben und mit etwas Salz würzen. Die Masse mit den Händen portionsweise formen und mit etwas Samenöl in einer Pfanne goldbraun braten, dann wenden und auf der anderen Seite ebenso braten. Auf Küchenpapier legen, um das überschüssige Fett aufzufangen.
Äpfel: Die Südtiroler Äpfel in einer Pfanne mit Butter anbraten und mit etwas Thymian würzen. Die Frühlingszwiebeln längs halbieren, würzen und in Olivenöl andünsten.
Schweinefilet: Das Schweinefilet salzen und mit den Speckscheiben umwickeln. Zunächst in einer Pfanne anbraten, dann im Ofen bei 180 °C 6-8 Minuten garen. Danach die Filets mit Aluminiumfolie abdecken und ca. 10 Minuten ruhen lassen.
Die Käsesauce, die Rösti, die Äpfel und das in Medaillons geschnittene Schweinefilet auf einem Teller anrichten und servieren.

Tipp: Mit ein paar Spießchen mit Südtiroler Speck, Stilfser Käse und eingelegten Südtiroler Äpfeln in Senfsirup vorab und Apfel-Pannacotta mit Mandelkrokant zum Dessert ist schnell ein leckeres Menü gezaubert. Und der passende Südtirol DOC Wein (DOC für Italienisch „Denominazione di origine controllata“, gleichbedeutend mit der geschützten Ursprungsbezeichnung) macht das kulinarische Erlebnis perfekt.

Foto: © Meraner&Hauser

Beitag teilen: |

Partner

Newsletter

Abonnieren Sie unsere Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden, bei den Themen, die Sie interessieren!

Zur Anmeldung:

Stellenmarkt

Zurzeit gibt es hier keine Einträge.

mehr …