Trauer um Dr. Hans Graf von Hundt

23. September 2019

Der Milchprüfring Bayern e.V. trauert um seinen langjährigen Geschäftsführer Dr. agr. Hans Rudolph Guido Graf von Hundt zu Lautterbach, der am 15. September 2019 nach kurzer, schwerer Krankheit aus seinem reich erfüllten Leben abberufen wurde.

Dr. v. Hundt zu Besuch beim mpr anlässlich der Feierlichkeiten zum 75jährigen Jubiläum im Jahre 2010.

Dr. Hans Graf von Hundt leitete als Geschäftsführer von 1971 bis 1995 die Geschicke des Milchprüfrings und war ein Vierteljahrhundert lang eine seiner prägenden Persönlichkeiten. Dr. von Hundt studierte nach einer landwirtschaftlichen Lehre Agrarwissenschaften an der TU in Weihenstephan und promovierte am Institut für Wirtschaftslehre des Landbaus.

Nach Tätigkeiten als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wirtschaftslehre der TU Weihenstephan, als Exportleiter der Molkereizentrale Bayern in Nürnberg und als Wissenschaftler bei der Fa. Cyanamid übernahm er im Jahre 1971 die Geschäftsleitung des neu gegründeten Milchprüfring Bayern e.V.

Dr. von Hundt baute den Milchprüfring im Laufe seiner 24-jährigen Tätigkeit zusammen mit dem technischen Direktor Karl Schröppel zu einem der modernsten Unternehmen seiner Art in Europa aus. Viele Impulse zur Weiterentwicklung der Untersuchungstechnik und der Probenahmelogistik, der Absicherung von Untersuchungs­ergebnissen sowie der Datenerfassung und -verarbeitung im Laborbereich gingen in dieser Zeit vom Milchprüfring Bayern e.V. aus. Der Bayerische Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Reinhold Bocklet, würdigte die Verdienste Dr. von Hundts anlässlich seines Ausscheidens aus dem Berufsleben mit der Verleihung des Ehrentellers seines Hauses. Der Milchprüfring verlieh „seinem Herrn Doktor“ 2010 anlässlich des 75-jährigen Jubiläums den Ehrenpreis des Milchprüfring Bayern e.V. und würdigte damit die großen Verdienste des Preisträgers um die Organisation. Dr. von Hundt habe es geschafft, trotz der ständigen Veränderungen, die mit der Technisierung und Automatisierung der Labortätigkeiten – und damit auch mit einem enormen Personalabbau – verbunden waren, den Wandel mit hoher sozialer Verantwortung positiv zu gestalten.

Bei allen ernsten Themen hatte Dr. von Hundt, auch über seine Pensionierung hinaus, immer einen humorvollen Kommentar zur aktuellen Lage der Milchwirtschaft im Allgemeinen und für den Milchprüfring im Besonderen parat.

Der Milchprüfring Bayern e.V. mit Vorstand, Geschäftsführung und allen Mitarbeitern verneigt sich vor einer seiner prägenden Persönlichkeiten. Wir sagen „Vergelt´s Gott“ für alles, was Dr. Hans Graf von Hundt für unsere Organisation geleistet hat und trauern mit seiner großen Familie. 

Beitag teilen: |

Partner

Newsletter

Abonnieren Sie unsere Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden, bei den Themen, die Sie interessieren!

Zur Anmeldung: