Emissionsschutz aus dem Milchviehstall

14. November 2022

Advertorial / Zahlreiche Faktoren im Stall beeinflussen die Gesundheit der Tiere und Rentabilität der Betriebe wesentlich. Mit DELTA X, einem innovativen Phasentrenner für Abfallprodukte aus der Milchviehzucht gewährleistet das französische Familienunternehmen Bioret Agri nun mehr Gesundheitsschutz für Tier, Mensch und Umwelt. Bei der EuroTier 2022 vom 15. bis 18. November in Hannover kann man diese Innovation kennen lernen.

Der erfolgreiche Betrieb eines Milchviehstalles erfordert ein tiefes Verständnis für die Praxis im Stall und die Physiologie der Tiere, um auftretende Probleme für Gesundheit und Wirtschaftlichkeit effektiv lösen zu können. Neben Hitzestress und Klauengesundheit bereiten Ammoniakemissionen und ein sinnvoller Umgang mit der entstehenden Gülle vielen Landwirten Kopfzerbrechen. Das Familienunternehmen Bioret Agri widmet sich deshalb seit über 25 Jahren der Problemlösung im Milchviehstall und brachte mit seinem aktiven Laufgangbelag MAGELLAN oder der kühlenden Wasserbettmatratze AQUACLIM bereits mehr Tierwohl und eine höhere Leistungsfähigkeit in zahlreiche Ställe. Der Phasentrenner für Milchviehgülle mit dem Namen DELTA X ist nun die nächste Innovation des französischen Unternehmens, um Sauberkeit und Tierwohl im Stall sicher zu stellen.

Dabei ist das Prinzip des DELTA X denkbar einfach: um das Gülleproblem zu lösen, wird es verhindert, bevor es entsteht. Dafür werden in die Laufflächen eines Stalls zwei Rinnen eingelassen, welche mit einem effizienten Förderbandsystem zur Trennung der Ausscheidungen ausgestattet sind. Durch ein Gefälle können die Ausscheidungen ganz natürlich in die Rinnen geleitet werden, um dann mittels Längsförderern als Urin und Mist direkt im Stall getrennt zu werden. Das obere Förderband leitet Feststoffe (Kot) durch den Stall zu einem Lager am Ende des Gebäudes. Auf dem Rückweg transportiert das Band die Flüssigabfälle (Harn) zum entgegengesetzten Ende des Gebäudes. Dort fließt der Harn in ein anderes Lager. Aus diesem kann er für eine langfristige Lagerung herausgepumpt werden. Durch das Sammeln und die getrennte Lagerung entsteht ein phosphatreicher organischer Stoff, der als Kompost verwendet werden kann, sowie ein stickstoffhaltiger Biodünger – völlig kostenfrei!

Das System birgt zahlreiche raffinierte Vorteile: die schnelle Trennung des Harns vom Kot ermöglicht die direkte Weiterleitung zum Abflusssystem und zum Außenlager. Ohne Luftkontakt vermischt sich der Harn nicht mit dem Kot. Dadurch werden bis zu 70 % weniger Ammoniakemissionen verursacht! Ganz nebenbei werden die Laufflächen im Stall sauber gehalten und unangenehmer Ammoniakgeruch im Stall vermieden – dicke Luft im Stall ist Vergangenheit und die Gesundheit der Tiere und Mitarbeiter sichergestellt.

Darüber hinaus wird durch den DELTA-X nicht nur die Basis für einen wertvollen organischen stickstoffhaltigen Biodünger geschaffen, sondern die CO2– und Methan-Emissionen durch Feststoffe pro Kuh und Jahr um ungefähr drei bis vier Tonnen CO2 verringert – eine Reduktion von bis zu 25%. Das sind hervorragende Neuigkeiten für die Milchviehindustrie, die in der Diskussion um die Erderwärmung immer mehr in die Kritik gerät. Aus diesem Grund wurden dem Produkt weltweit bereits zahlreiche Innovationspreise verliehen, unter anderem die Silbermedaille des EuroTier Innovation Award 2021.

Diese und weitere Innovationen sind Ausdruck der Vision von Bioret Agri, Lösungen für das Wohlbefinden der Kühe anzubieten und gleichzeitig die Wirtschaftlichkeit der Betriebe nachhaltig zu verbessern. Von den Vorteilen des DELTA X sowie weiteren Problemlösern für den Milchviehstall kann man sich gern persönlich überzeugen: in Halle 12 Stand D57 bei der EuroTier 2022 vom 15. bis 18. November in Hannover und bei der angeschlossenen Energy Decentral in Halle 25, Stand J05.

 Erfahren Sie mehr zu den Produkten von Bioret Agri unter

www.bioret-agri.de

Beitrag teilen: |

Partner

Newsletter

Abonnieren Sie unsere Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden, bei den Themen, die Sie interessieren!

Zur Anmeldung: