Marktbericht vom 08.09.2021

von | 8. September 2021

Die Milchanlieferung an die deutschen Molkereien nimmt saisonbedingt weiter ab. Es zeichnet sich nun wohl ab, was schon seit längerem diskutiert wird. Die knappe Rohstoffverfügbarkeit erhöht die Konkurrenz zwischen den verschiedenen Produktionsbereichen. In den Lägern schwinden die Bestände. Die Preise für die Flüssigrohstoffe Sahne und Magermilchkonzentrat steigen kontinuierlich an. Auch für Rohmilch muss immer mehr bezahlt werden. Dies zeigt sich auch bei den Exporten nach Südeuropa, wo wegen der großen Hitze immer noch großer Bedarf besteht. Hinzukommen die hohen Kraftfutterkosten für die Milchlieferanten, die ebenfalls die Erzeugungskosten belasten.

Milchpulver und Süßmolkenpulver

Die Märkte bei den Milchdauerwaren zeigen sich durchgehend freundlich mit steigender Tendenz. Die Nachfrage ist hoch. Auch bei der internationalen Konkurrenz aus den USA und Neuseeland ziehen aktuell die Preise weiter an. Besonders aus Asien werden die Produkte sehr gut nachgefragt. Vollmilchpulver aus Deutschland ist davon weniger betroffen. In diesem Bereich wird momentan überwiegend der europäische Binnenmarkt bedient. Die Produktion findet nach Auftrag statt. Entsprechend entwickeln sich die Preise nach Auftragslage und der Rohstoffverfügbarkeit sehr positiv. Die Produktionskapazitäten sind bei Magermilchpulver in Lebensmittelqualität begrenzt, zudem steigt die Nachfrage innerhalb Europas. Die Urlaubszeit ist vorüber und einige Kunden haben wohl noch Deckungsbedarf. Auch bei Futtermittelqualität trifft wenig Angebot auf gute Nachfrage. Die Preise ziehen an. Süßmolkenpulver in Lebensmittelqualität wird vermehrt aus Asien angefragt. Das Preisniveau bleibt hoch. Am unteren Ende der Preisermittlung wurde die Spanne um 20 €/t erhöht. Die knappe Verfügbarkeit schlägt sich auch auf die Futtermittelqualität durch, hier wurde die Preisermittlung ebenfalls angehoben.

Butter

Während die Molkereiabgabepreise an die Discounter zum Monatswechsel hin erhöht wurden, hatten verschiedene Handelsketten die Regalpreise entgegengesetzt zu den Abschlüssen reduziert. Dies führt aktuell zu sehr guten Absätzen an 250 g-Butter, was die Betriebe vor einige Herausforderungen stellt. Dieser Nachfrageboom war so aktuell nicht direkt eingeplant. Bei Sahnepreisen von 5,50 Cent pro Fetteinheit und mehr, ist es gerade schwierig, frische Butter herzustellen. Von Seiten des Großhandels ist derzeit festzustellen, dass im Schulbereich die Bestellungen von Butter zurückgehen. Hier ist wohl ein Trend nach veganen Alternativen spürbar. Die knappe Rohstoffverfügbarkeit und die hohen Sahnepreise hinterlassen auch bei Blockbutter im 25 kg-Karton ihre Spuren. Es gibt zwar günstige Angebote von Bestandsware, frische Produktionen sind aber aktuell auf dem jetzigen Preisniveau kaum möglich. Somit kommen auch wenig Geschäfte zustande.

Emmentaler

Keine Veränderungen gab es bei Allgäuer Emmentaler sowie Emmentaler und Viereckhartkäse. Die Preise bleiben stabil. Die Bestände sind gering. Exporte nach Südeuropa haben sich zum Ende der Ferienzeit etwas verringert.

Schnittkäse

Bei Schnittkäse sind die Vorräte in den Reifelägern ebenfalls rückläufig. Die Preise ziehen deshalb weiter an. Steigende Auszahlungspreise sowie die hohen Rohstoffkosten auf dem Spotmarkt führen in diesem Bereich zu Handlungsbedarf hinsichtlich der Erlöse. Die nach wie vor bestehende Containerknappheit sorgt bei Exporten in Drittländer für Probleme. Dies wirkt sich jedoch nicht auf die aktuelle Marktsituation aus. Die Geschäfte innerhalb Europas laufen auf einem sehr guten, stabilen Niveau. Die Nachfrage ist hoch und das Angebot wird geringer. Bestellungen aus dem Lebensmitteleinzelhandel werden ebenfalls als gut beschrieben. Der Bedarf der Industrie nimmt saisonal zu und der Food-Service scheint sich in diesem Bereich immer weiter zu stabilisieren.

Weichkäse

Die Notierung für Limburger wurde zum 1. Mai 2019 eingestellt.

Mit freundlicher Genehmigung der Süddeutsche Butter- und Käse-Börse e.V.

Weitere Notierungen finden Sie unter: https://www.butterkaeseboerse.de/aktuelles.html

Beitrag teilen: |

Partner

Newsletter

Abonnieren Sie unsere Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden, bei den Themen, die Sie interessieren!

Zur Anmeldung:

Stellenmarkt

Zurzeit gibt es hier keine Einträge.

mehr …