Marktbericht vom 25.09.2019

von | 25. September 2019

Die Süddeutsche Butter- und Käse-Börse e.V. informiert:

Aktuell sind die Milchanlieferungen an die Molkereien noch immer rückläufig. Es wird vermutet, dass in den nächsten Wochen eine saisonal bedingte Seitwärtsbewegung eintritt. Die Rohstoffverfügbarkeit bleibt in weiten Bereichen Deutschlands dennoch überschaubar, was den Spotmarkt für Flüssigrohstoffe, bis auf einige Ausnahmen, weiter steigen lässt. Sahne ist auf Grund der momentan großen Mengen am Markt noch einigen Schwankungen ausgesetzt. Die Nachfrage nach Milchprodukten aus Südeuropa ist trotz der auslaufenden Feriensaison immer noch auf hohem Niveau.

Milchpulver und Süßmolkenpulver

Vollmilchpulver zeigt sich stabilisiert. Trotz diverser Schwankungen am Fettmarkt konnte die Preisermittlung nahezu seitwärts fortgeschrieben werden. Die stabilen Verhältnisse werden demnach aktuell eher von der Proteinseite geschultert. Verstärkt schlägt dies natürlich bei Magermilchpulver durch. Lebensmittelqualität wird von einer geringeren Verfügbarkeit und zudem einer erhöhten Nachfrage für das 4. Quartal getrieben. Größtenteils sind jedoch die Mengen für diesen Zeitraum schon unter Kontrakt. Das Ergebnis zeigt sich in der Preisermittlung. Sie wurde in der unteren Spanne auf 2.220 €/t und in der oberen Spanne auf 2.320 €/t angehoben. Futtermittelqualität muss ebenfalls Preiserhöhungen mitgehen. Altbestände aus Interventionszeiten werden immer geringer und für frische Ware muss demnach ein höherer Preis gezahlt werden. Molkenpulver gerät ebenfalls in Bewegung. Bei Süßmolkenpulver in Lebensmittelqualität ist eine deutliche Befestigung spürbar. Aus Asien, insbesondere aus China, ist wohl eine erhöhte Nachfrage zu verzeichnen. Futtermittelqualität zieht ebenfalls nach. Eine Erhöhung um 10 €/t in der unteren und oberen Preisermittlung ist die Folge.

Butter

Die Meldemengen für die abgepackte Ware haben wieder leicht angezogen. Ob dies mit dem bevorstehenden Feiertag in der kommenden Woche oder wegen der laufenden Kontraktverhandlungen mit dem Lebensmitteleinzelhandel zusammenhängt, bleibt abzuwarten. Die Ausgänge sind regional unterschiedlich hoch. Der Buttermarkt ist derzeit generell als etwas schwierig einzustufen. Das Auf und Ab des Industriesahnepreises kann auch wieder zu einer abwartenden Haltung beim Blockbuttermarkt führen. Die vorhandenen Kühlhausbestände erleichtern die Einschätzung der künftigen Preislandschaft ebenfalls nicht.

Emmentaler

Die Geschäfte mit Allgäuer Emmentaler und Emmentaler Viereckhartkäse laufen aktuell sehr gut. Die Herbstfeste lassen grüßen. Die Nachfrage bei den Weiterverarbeitern steigt wieder an. Nachdem im Jahresverlauf immer gute Ausgänge zu verzeichnen waren und die Milchmengen nicht das Vorjahr erreicht haben, sind die Bestände in den Lägern als eher gering anzusehen. Wie die Lieferfähigkeit bei dem anziehenden Herbstgeschäft ist, bleibt abzuwarten.

Schnittkäse

Die guten Verkaufszahlen bei Schnittkäse halten an. Der Lebensmitteleinzelhandel und die Industriekunden ordern Ware in großem Umfang. Das Großhandelsgeschäft läuft in normalen Bahnen. Erfreulicherweise kommen aus Südeuropa weiterhin gute Bestellungen. Stabile Mengen werden aus Drittländern nachgefragt. Bei der Produktion wird von den Herstellern genau auf die Erlössituation geachtet. Ist Versandmilch besser, werden Mengen aus der Produktion genommen und im Flüssigbereich verkauft. Dies hilft natürlich bei saisonal zurückgehenden Anlieferungen der ohnehin schon knappen Bestandssituation in den Reifelägern nicht. Zusätzliche Anfragen können fast nicht bedient werden. Die Kontraktverhandlungen mit dem Lebensmitteleinzelhandel sind noch am Laufen. Höhere Preise werden gefordert, da die Verwertungen im Käsebereich den anderen Produktkategorien hinterherhinken.

Weichkäse

Die Notierung für Limburger wurde zum 1. Mai 2019 eingestellt.

Mit freundlicher Genehmigung der Süddeutsche Butter- und Käse-Börse e.V.

Weitere Notierungen finden Sie unter: https://www.butterkaeseboerse.de/aktuelles.html

Beitag teilen: |

Partner

Newsletter

Abonnieren Sie unsere Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden, bei den Themen, die Sie interessieren!

Zur Anmeldung: